Integrations- und Teilhabepolitik der neuen Landesregierung – Ein Paradigmenwechsel?

Niedersachsen hat gewählt. Die neue Landesregierung hat nun die Aufgabe aber auch die Chance die niedersächsische Integrations- und Teilhabepolitik neu zu gestalten.
Im Vorfeld der Landtagswahl hatte die Arbeitsgemeinschaft Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge in Niedersachsen – amfn e.V. einen Forderungskatalog erstellt und an führende Landespolitiker*innen verschickt. Die darin formulierten Forderungen an die neue Landesregierung reichen von einer humanen Flüchtlingspolitik, über die Rolle von MSOs bis hin zu unserer langjährigen Forderung nach einem niedersächsischen Teilhabegesetz.

Anderthalb Monate nach der Wahl wollen wir anhand der Koalitionsvereinbarung und der Wahlprogramme gemeinsam schauen, wie die Politik der kommenden Jahre aussehen wird und wie sich unsere Forderungen umsetzen lassen können.

Die Konferenz findet in hybrider Form statt. Sie können gern in Präsenz an der Veranstaltung teilnehmen. Alternativ können Sie auch online teilnehmen. Hierfür nutzen wir die Software zoom.

Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen unserer Landesweiten Konferenz.

Wir erstellen zeitnah eine Dokumentation der Veranstaltung, welche dann auf dieser Webseite veröffentlich wird.

Aktuelle Informationen
09:30
Einlass

10:00
Eröffnung und Begrüßung
Anuschka Abutalebi
amfn-Vorstand

10:15
Keynote: Eine moderne Einwanderungsgesellschaft gestalten
Dr. Özgür Özvatan
Co-Leiter der Abteilung Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der Humboldt-Universität zu Berlin

11:00
Talkrunde und Diskussion

Vorstellung des Koalitionspapiers
Filiz Polat MdB
B´90/Die Grünen
Ulrich Watermann MdL
SPD

Kommentierung des Koalitionspapieres
Dr. Anwar Hadeed
Geschäftsführer amfn e.V.
Özcan Irkan
Vorstandsvorsitzender Niedersächsischer Integrationsrat

12:30
Mittagspause

13:30
Workshop-Phase

15:30
Abschlussrunde im Plenum

16:00
Ausblick
Tornike Murtskhvaladze
amfn-Vorstand

anschl. Get-together

Moderation: Leyla Ercan
Agentin für Diversität am Staatstheater Hannover

WS I – Ein Landesteilhabe- und Partizipationsgesetz für Niedersachsen
Input: Dr. Anwar Hadeed; Geschäftsführer amfn e.V.

Im Rahmen dieses Workshops sollen Strategien erarbeitet werden, die es ermöglichen ein nie-dersächsisches Partizipations- und Teilhabegesetz auf den Weg zu bringen, das gleichberechtigte Teilhabe, Partizipation und Repräsentation festschreibt und das Demokratieversprechen in der Einwanderungsgesellschaft einlöst.

WS II – Eine gerechte Bildungspolitik für Niedersachsen
Input: Claudia Schanz; ehem. Fachreferentin für Bildungsfragen im Niedersächsischen Kultusministerium

Im Rahmen dieses Workshops sollen Strategien erarbeitet werden, die Chancenungerechtigkeiten beenden und die negativen Zusammenhänge von Herkunft und Bildungschancen auflösen.

WS III – Eine humane Flüchtlingspolitik für Niedersachsen
Input: Kai Weber, Zahra Lessan; Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.

Im Rahmen dieses Workshops wollen wir gemeinsam kritisch betrachten, inwieweit die niedersächsische Flüchtlingspolitik der kommenden Jahre dem Anspruch gerecht werden kann, Menschen, die Opfer von Kriegen und Menschenrechtsverletzungen geworden sind, aufzunehmen, zu schützen und ihnen
ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover
Burgstraße 14, 30159 Hannover

Wenden Sie sich gern an unsere Kollegin Frau Séverine Jean.
Tel: 0511 9215803
Email: severine.jean@amfn.de